Statements

Die Kinder von heute werden unbewusst von Medien aus ihrer Umwelt konfrontiert, dazu gehören auch allerlei Formen von Bild- und Tonmaterialien. Wie viel jedoch die Kinder von den Medien konsumieren, ist unterschiedlich. Dennoch lässt sich sagen, dass Medien in der heutigen Lebenswelt der Kinder einen grossen Bestandteil haben.

Grundsätzlich bin ich nicht gegen die Verwendung von Bild- und Tonmaterialien im Kindergarten. Für mich gilt es lediglich zu unterscheiden zwischen sinnvollen und unsinnigen Medien. Als Lehrperson finde ich es wichtig, dass man die Medien bewusst und gezielt aussucht. Als Beispiel: In meinem QP-Kindergarten behandelt die Kindergärtnerin mit ihren Kindern das Thema „Planeten“, dazu steht den Kindern im Bücherecke der CD-Player zu Verfügung, womit sie sich Sachwissen über das Universum anhören können. Für mich ein sinnvolles und bewusst ausgesuchtes Tonmaterial.

Im Allgemeinen gilt für mich beim Umgang mit Medien im Kindergarten ein spielerischer Umgang, indem sich die Kinder praktisch auseinandersetzen. Gegen eine altersgerechte, spielerische, vor allem kreativen Umgang mit Medien im Kindergartenalltag habe ich nichts auszusetzen. Nebenbei lernen die Kinder nicht nur mit Medien umzugehen, sondern werden gleichzeitg darauf sensibilisiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s